Dein Warenkorb

Warenkorb

Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Willkommen zurück!

eMail-Adresse:

Passwort vergessen?

Neue Artikel

DISPLAY: Lupe aus Holz

DISPLAY: Lupe aus Holz

Ab 59,99 EUR

incl. 19 % UST zzgl.

Ichbindawandafan_150x179

Spielideen

Sie suchen Spielideen für den nächsten Kindergeburtstag? Hier werden Sie sicher fündig:

1. Schattenfangen

Zuerst wird ein Kind als Fänger bestimmt. Es hat die Aufgabe, den "Schatten" eines Mitspielers zu fangen.  Dazu muss es in oder über den Schatten des Mitspielers springen. Das Kind, dessen Schatten gefangen wurde, ist nun der Fänger. Dieses Spiel kann nicht nur bei Sonnenschein, sondern auch im Dunkeln an einem beleuchteten Platz (z.B. unter einer Straßenlaterne) gespielt werden. Wichtig ist lediglich nur, dass die Schatten der mitspielenden Kinder gut zu sehen sind.

2. Stille Post

Alle Kinder sitzen im Kreis. Das Geburtstagskind flüstert zuerst seinem Nachbarn eine Botschaft ins Ohr. Der wiederum seinem Nachbarn usw. Das Kind am Ende der Runde sagt laut, welche Botschaft ihm ins Ohr geflüstert wurde. Meist kommt am Ende etwas ganz anderes heraus als das, was am Anfang losgeschickt wurde. Nun ist ein anderes Kind an der Reihe.

3. Ich sehe was, was du nicht siehst

Alle Mitspieler schauen sich im Raum um und merken sich einen bestimmten Gegenstand, den man dort sehen kann. Ein Spieler wird bestimmt, der beginnen darf. Er sagt zuerst die Worte: "Ich sehe was, was du nicht siehst und das sieht rot (grün, gelb, etc.) aus!" Nun müssen alle anderen Kinder raten, um welchen Gegenstand es sich handeln könnte. Wer es zuerst erraten hat, darf nun seinen Gegenstand erraten lassen.

4. Heiß und kalt

Ein Spieler wird bestimmt, der den Raum verlassen muss. Die anderen Kinder verstecken nun einen Gegenstand im Zimmer. Das Kind wird wieder hereingerufen und muss den Gegenstand suchen. Die anderen Mitspieler dürfen helfen, indem sie durch Zurufen der Wörter "heiß", "kalt", "warm", "lauwarm" oder "eiskalt" die Entfernung zum Versteck beschreiben. Wenn der Gegenstand gefunden wurde, gibt es einen kleinen Preis. Nach dieser Methode kann man auch "Topfschlagen" spielen. Hier werden dem Spieler aber noch die Augen während des Spiels verbunden.

5. Alle Vögel fliegen hoch

Alle Kinder sitzen um einen Tisch herum und legen die Hände auf die Tischplatte. Ein Kind oder ein Erwachsener ist der Ausrufer. Er beginnt das Spiel mit den Worten: "Alle Vögel fliegen hoch" und er streckt seine Hände in die Höhe. Die anderen machen es ihm nach. Nun ruft er erneut z.B. "Alle Raben fliegen hoch" oder "Alle Bienen fliegen hoch" oder "Alle Giraffen fliegen hoch" usw. Dabei streckt er jedesmal die Hände in die Höhe. Die Mitspieler dürfen aber nur dann die Hände heben, wenn die Tiere, die genannt wurden auch wirklich fliegen können. Wer einen Fehler macht, muss ein Pfand abgeben, dass am Ende durch eine Aufgabe, z.B. zehn Kniebeugen machen, ein Lied vorsingen o.ä. wieder ausgelöst wird.

6. Verliebt, verlobt, verheiratet

- Ballspiel -

Alle Spieler stellen sich im Kreis auf. Dann werfen sich die Kinder ohne feste Reihenfolge und möglichst überraschend den Ball zu. Wer seinen Ball fallen lässt, gilt als "verliebt", beim zeiten Mal als "verlobt" und beim dritten Mal als "verheiratet". Lässt der Mitspieler den Ball erneut fallen, scheidet er aus.

7. Fischer, Fischer, wie tief ist das Wasser?

Ein Kind wird als "Fischer" bestimmt. Er stellt sich auf die eine Seite des Spielfeldes; alle anderen Kinder stehen auf der gegenüberliegenden Seite. Die Gruppe ruft: "Fischer, Fischer, wie tief ist das Wasser?". Der Fischer antwortet z.B.: "Zehn Meter." Dann fragt die Gruppe: "Wie sollen wir da hinüber kommen?" Der Fischer antwortet mit einer Gangart, wie der Weg bewältigt werden soll. Beispielsweise: "auf einem Bein hüpfend", "seitwärts gehend", " watschelnd" o.ä Nun laufen die Kinder und der Fischer in der vorgegebenen Gangart los, um zur anderen Seite des Spielfeldes zu gelangen. Dabei versucht der Fischer, so viele Mitspieler wie möglich abzuschlagen. Die so gefangenen Spieler werden ebenfalls zu Fischern. Das Spiel dauert so lange, bis nur noch ein Fisch übrig ist, der dann in der nächsten Runde der Fischer ist.

 

Zurück